Positive Psychologie in der Erziehung (Level 2 Modul)

Kindern und Jugendliche in ihrer Entwicklung unterstützen

In diesem Modul geht es um die Anwendung der Positiven Psychologie in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Erziehung, Pädagogik und Beratung.

Dabei werden Kenntnisse aus der Ausbildungsstufe 1 (Anwender*in PP) vertieft und erweitert. Ziel ist es, eine tragfähige, konstruktive Beziehung zum Kind bzw. Jugendlichen aufzubauen und so eine gelingende Entwicklung zu unterstützen.

Es werden verschiedene Interventionen vorgestellt, die altersgerecht eingesetzt werden können, sei es als Lehrer*in, Erzieher*in, Coach oder auch in der Familie.

Ein Schwerpunkt in diesem Modul ist die “Hoffnungswerkstatt“, ein Ansatz aus der Hoffnungsforschung für die Anwendung in Schule und Bildung. Er wurde von Dr. Andreas Krafft entwickelt, der ihn im Kurs selbst vorstellt.

Inhalte

  •  gut mit Gefühlen umgehen
  •  Wissenswertes zum Gehirn
  •  Attribution und Selbstbild
  •  Mindset und Feedback
  •  Ziele und Motivation
  •  Stärken und Resilienz
  •  Positive Beziehungen
  •  Vertrauen
  •  Hoffnungswerkstatt

Daten
05.04.2024 bis 09.04.2024

19:00 bis ca. 21:00 (Tag 1)
09:30 bis ca. 18:30 (Tag 2)
09:30 bis ca. 18:30 (Tag 3)
09:30 bis ca. 18:30 (Tag 4)
09:30 bis ca. 14:00 (Tag 5)

Trainer
Veronika Plank und Dr. Andreas Krafft
INNTAL Institut

Ort
Online

Hier gehts zur Anmeldung.

 

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite ist durch reCAPTCHA und Google geschütztDatenschutz-Bestimmungen UndNutzungsbedingungen anwenden.

The reCAPTCHA verification period has expired. Please reload the page.

Zum Kalender