Alleinsein als Chance

Autor*in: living lingo  | 11. August 2022

Raphael Rauh (2021)

Einsamkeit gilt in der Psychologie und Medizin als Risikofaktor für eine Reihe von Krankheiten wie Depressionen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Laut Umfragen ist das Gefühl in der Pandemie stärker verbreitet als zuvor.

Sozialphilosophische Überlegungen ergänzen diese rein negative Sicht auf das Phänomen. Ihnen zufolge gehört Alleinsein zum menschlichen Leben dazu und kann überdies Ressourcen freilegen.

So können Personen Einsamkeit als Freiraum erleben. Zum Beispiel als Gelegenheit, um kreativ zu sein und in den Flow zu kommen, um nachzudenken oder um sich nachsichtig mit sich selbst und seinen Schwächen auseinanderzusetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.